BG Lustenau > Berichte-Ansicht

Energiedetektive am BG Lustenau

18.01.2012 23:24 von BG Lustenau

Gemeinsam starten das Bundesgymnasium und die Marktgemeinde Lustenau in ein groß angelegtes Energieprojekt.

Im Zuge eines Aktionstages am 26.April 2011 zum Thema „Tschernobyl“ entstand die Idee, den Energieverbrauch der Schulanlage genau zu analysieren und möglichst zu reduzieren, um so einen Beitrag zur Energieautonomie des Landes Vorarlberg zu leisten.
„Wir wollen aufzeigen, dass es möglich ist, ohne Komfortverlust sparsamer mit Ressourcen umzugehen“, formuliert Mag. Ursula Stärk, Projektkoordinatorin am BG Lustenau, das Ziel der Zusammenarbeit.
Die Bewusstseinsbildung ist ein erster Schritt, dem weitere ambitionierte folgen sollen. So ist z.B. die Installation einer Photovoltaik‐Anlage zur Eigenversorgung angedacht.
Seit dem Start des Projektes im Oktober dieses Jahres ist die gesamte Schule in das Thema eingebunden. Im Unterricht werden in Form von Projekten die Grundlagen erarbeitet, gleichzeitig ist jedoch auch die Eigenverantwortung jedes einzelnen gefordert, um nachhaltig den eigenen Konsum zu überdenken und einzuschränken.
Den Grundgedanken, dass verantwortungsvoller Umgangs mit Ressourcen bei jedem einzelnen beginnen muss, hinaus zu tragen und im Bewusstsein aller zu verankern, ist das erklärte Ziel dieses Projektes.

Zurück

Termine